Montag, 28. März 2011

Ich bin traurig



Gerade habe ich auf der Homepage einer meiner Lieblingsautoren Andreas Franz gelesen, das er am 13. März diesen Jahres an Herzversagen verstorben ist.

Ich werde seine Romane sehr vermissen, denn ich habe mich immer auf seine Neuveröffentlichungen gefreut.
Der Familie wünsche ich viel Kraft diesen allzu frühen Tod verarbeiten zu können. Ich bin selbst noch ganz neben der Spur obwohl ich nur seine Bücher kannte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen