Montag, 6. Dezember 2010

Produkttest Memobewegungssensor

von getdigital.

Ich durfte in den letzten Tagen für getdigital diesen Memo-Bewegungssensoren testen.

Die Versandabwicklung ging sehr schnell und ich hatte mein kleines Päckchen mit dem Gerät (auf das ich sehr gespannt war) rasch in den Händen.
Meiner Familie hatte ich vorher nichts davon erzählt, denn ich wollte ausprobieren, wie gut die Funktionen ankommen.
Es geht darum, kurze Nachrichten (10 Sekunden) aufzunehmen und das Gerät so zu platzieren, das derjenige für den sie bestimmt ist, sie durch Aktivierung des Bewegungssensoren mitgeteilt bekommt. Dies kann eine Menge Post-it's sparen, die eventuell gar nicht immer gelesen werden. Im Lieferumfang waren die Batterien (4 * AAA) , sowie ein starker Magnet zu Befestigung an metallenen Gegenständen.

Also, ausprobiert: Ich habe eine kurze Nachricht für meine Tochter aufgenommen und den Bewegungsensor in ihrem Zimmer aufgestellt. Zuerst war sie ein wenig erschrocken, doch dann ist sie einige Male daran vorbei gegangen um die Nachricht noch einmal zu hören.

Die Aufnahmequalität ist für das kleine Dingelchen erstaunlich, ich klinge wie auf meinem Anrufbeantworter und die Bedienbarkeit ist einfach gehalten.

Und so sieht das Ganze aus:

Schaut spacig aus, gell?



Fazit: Wer noch eine originelle Kleinigkeit mit Nutzen sucht, könnte sich eventuell für den Memobewegungssensor erwärmen. Wer lieber nach etwas anderem Stöbern möchte, kann hier sortiert nach Kategorien schauen.

Für interessierte Blogger ist hier die Aktion zum Produkttest nachzulesen

Vielen Dank das ich teilnehmen durfte, meine Familie ist damit um ein nützliches und witziges Utensil reicher.
Bis dann

Kommentare:

  1. :) ich hätt gern das Gesicht gesehen, wenn sie plötzlich aus dem Nichts zugequatscht wird :)

    AntwortenLöschen
  2. Jepp, da haste echt was verpasst, und das haben wir dann Abends noch mit Kevin zelebriert, echt urkomisch!

    AntwortenLöschen