Mittwoch, 10. November 2010

Die Kathedrale des Meeres als Hörbuch

Die Kathedrale des Meeres von Ildefonso Falcones

Andreas Fröhlich entführte mich mit der Geschichte von Arnau Estanyol um 1350 nach Barcelona:
Die Geschichte drängt sich weniger um den Bau der Kathedrale Santa María del Mar, als um die Geschichte des jungen Mannes (Bernat Estanyol) der, durch harte Mittelalterliche Gesetze in Kantalanien um seinen Besitz und seine Rechte gebracht wird. Er flieht mit seinem Sohn Arnau aus seinem Heimatort, um in Barcelona seinen Weg zu gehen. Schafft er es dort ein Jahr bestehen, wird er wieder zu einem freien Mann. Der Weg dazu ist mit vielen, wunderbaren Nebnsträngen gesplastert, so daß ich keine Minute gelangweilt war.
Mit Bernat und Arnau erlebt man das Leben in Barcelona sehr lebendig, die Personen sind gut beschrieben und man ist rasch in der Geschichte aufgetaucht.

Fazit langer und für mich sehr empfehlenswerter Hörstoff.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen